Hähnchenfilets in Zwiebelsahne

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   Schlagsahne  
  • 1 TL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 1   Beutel Suppenbasis für  
  •     Zwiebelcremesuppe (ergibt je  
  • 4   Teller; z. B. von Knorr) 
  • 4   Hähnchenfilets (à ca. 175 g) 
  •     Salz, schwarzer Pfeffer  
  • 200 g   Bandnudeln  
  • 1–2   Knoblauchzehen  
  •     etwas Petersilie und Basilikum  
  • 6–7 EL   Öl  
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  
  • 75 g   Gouda (Stück) 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
1) Sahne und 100 ml Wasser aufkochen lassen, Brühe einrühren. Beutelinhalt einrühren, unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Filets in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Zwiebelsahne darübergießen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten backen
2.
2) Nudeln in kochendem ­Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Knoblauch schälen und grob hacken. Peter­silie und Basilikum waschen und, bis auf etwas, abzupfen
3.
3) 5 EL Öl, Kräuter und Knoblauch fein pürieren. Pesto mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden oder hobeln
4.
4) 1–2 EL Öl erhitzen. Zwiebeln darin andünsten, herausnehmen. Gouda reiben. Fleisch ca. 6 Minuten vor Garzeitende mit Zwiebeln und Käse belegen, zu Ende backen. Nudeln abtropfen lassen, mit Kräuteröl mischen. Alles anrichten. Mit Rest Basilikum garnieren
5.
Zubereitungszeit: ca. 30 Min
6.
Pro Portion: ca. 830 kcal
7.
E 55 g, F 48 g, KH 46 g
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved