Heitere Mangotörtchen

Aus LECKER 7/2018
0
(0) 0 Sterne von 5

Dass der Boden aus Cashews, Mandeln und Aprikosen nicht gebacken wird, stimmt schon mal fröhlich. Fix noch Kokos-Pannacotta mit Kurkuma und etwas Mango druff, und alle strahlen übers ganze Gesicht

Zutaten

Für  Stück
  •     Fett für die Förmchen 
  • 150 g   Mandelkerne ohne Haut 
  • 150 g   Cashewkerne  
  • 200 g   getrocknete Aprikosen  
  • 100 g   weiße Schokolade  
  • 1 Dose(n) (à 400 ml)  ungesüßte Kokosmilch  
  • 200 g   Schlagsahne  
  •     gemahlene Kurkuma  
  • 75 g   Zucker  
  • 3 Blatt   Gelatine  
  • 1,5-2   reife Mangos  
  • 1 EL   Puderzucker  

Zubereitung

60 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Sechs Tortelettförmchen mit Lift-off-Boden (ca. 10 cm Ø) fetten. Mandeln, Cashewkerne und Aprikosen im Universalzerkleinerer zu einer krümeligen, klebrigen Masse zerkleinern. Gleichmäßig in den Förmchen verteilen und zu einem flachen Boden drücken, dabei einen Rand hochziehen. Kalt stellen.
2.
Schokolade hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Boden der Törtchen damit auspinseln. Erneut kalt stellen.
3.
Für die Füllung Kokosmilch, Sahne, 1 EL Kurkuma und Zucker aufkochen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten köcheln. Etwas abkühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in der noch warmen Kokossahne auflösen. Creme abkühlen, aber nicht fest werden lassen, zwischendurch mehrmals umrühren. Creme auf die Mandelböden gießen und Tartelettes mindestens 2 Stunden kalt stellen.
4.
Mangos schälen, Fruchtfleisch erst vom Stein und dann in feine Scheiben schneiden. Tartelettes aus den Förmchen lösen. Mangoscheiben von der Mitte aus beginnend blütenförmig auf die Creme legen. Mit ­Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 590 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 38 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved