Jackfruit-Ragout mit Tortiglioni

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Jackfruit-Ragout mit Tortiglioni Rezept

Heute planschen Nudeln und Jackfruit in einem Meer aus Italo-Gemüse. Schmackhaftes Powerfood, bei dem sich auch Fleischfans gern treiben lassen.

Zutaten

Für Personen
  • 3   Knoblauchzehen 
  • 2 EL  Tomatenmark 
  • 7 EL  Olivenöl 
  •     Edelsüßpaprika, Salz, Pfeffer, Zucker 
  • 1 Packung  junge Jackfruit-Stücke (200 g, natur; z. B. von Lotao) 
  • 2 EL  Pinienkerne 
  • 2   Zwiebeln 
  • 1   Aubergine (ca. 500 g) 
  • 3 EL  Balsamico-Essig 
  • 2 Dose (à 425 ml)  Kirschtomaten 
  • 400 Nudeln (z. B. Tortiglioni) 
  • 2 Stiele  Basilikum 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Knoblauch schälen und fein hacken. Hälfte Knoblauch, Tomatenmark, 4 EL Wasser, 2 EL Öl, 1 gestrichener TL Edelsüßpaprika, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Mit Jackfruit mischen (s. Tipp), dabei Fruchtstücke leicht zer­drücken. Ca. 15 Minuten ziehen lassen.
2.
Inzwischen Pinienkerne in einer großen Pfanne goldbraun rösten, herausnehmen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Aubergine waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. 5 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Aubergine darin unter Wenden ca. 5 Minuten ­braten. Zwiebeln und Rest Knoblauch unter Rühren ca. 3 Minuten mitbraten.
3.
Für die Nudeln 3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Jackfruit mit Marinade in der Auberginen-Pfanne ca. 2 Minuten unter Rühren braten. 1 TL Zucker darüberstreuen. Mit Essig ab­löschen. Tomaten und 200 ml Wasser angießen. Alles ca. 15 Minuten leicht sämig einköcheln.
4.
Inzwischen die Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen und die Blätter abzupfen. Die Nudeln abtropfen lassen und unter das Ragout mischen. Mit gerösteten Pinienkernen und Basilikum bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 610 kcal
  • 18 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 86 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved