Kalbsragout mit frischen Bandnudeln

Aus kochen & genießen 3/2012
0
(0) 0 Sterne von 5
Kalbsragout mit frischen Bandnudeln Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 250 + 2 gehäufte EL Mehl 
  • 50 Hartweizengrieß 
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 2 EL  Olivenöl 
  • 8   Schalotten oder 6 kleine Zwiebeln 
  • 3   mittelgroße Möhren 
  • 1,2 kg  Kalbsbraten (a. d. Keule) 
  • 2–3 EL  Öl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 400 ml  trockener Weißwein (ersatzweise Brühe) 
  • 2 (à 400 ml)  Gläser Kalbsfond 
  • 500 Kirschtomaten 
  • 1 Töpfchen  Basilikum 
  •     Mehl 
  • 2 EL  Butter 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
250 g Mehl, Grieß, Eier und Olivenöl in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Dann mit den Händen nochmals ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig ca. 1 Stunde kalt stellen.
2.
Schalotten und Möhren schä­len. Möhren waschen. Beides fein würfeln. Fleisch trocken tupfen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
3.
Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin portionsweise kräftig anbraten. Schalotten und Möhren kurz mit anbraten. Alles würzen, mit 2 gehäuften EL Mehl bestäuben, kurz anschwitzen. Wein und Fond einrühren, aufkochen.
4.
Ragout zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 1 1⁄2 Stunden schmoren. Zwischendurch ab und zu umrühren.
5.
Tomaten waschen und halbieren. Basilikum waschen und die Blättchen von den Stielen zupfen.
6.
Nudelteig halbieren. Nacheinander auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zum Rechteck (ca. 20 x 30 cm) dünn ausrollen. Mit einem Messer in gut.
7.
1⁄2 cm breite Streifen schneiden.
8.
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser 4–5 Minuten gar ziehen lassen. Inzwischen Butter erhitzen. Tomaten darin kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Basilikum unterheben.
9.
Nudeln abtropfen lassen. Kalbsragout nochmals abschmecken. Mit Tomaten und Nudeln anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 890 kcal
  • 84g Eiweiß
  • 23g Fett
  • 68g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved