Kaninchen in Zitronensoße

0
(0) 0 Sterne von 5
Kaninchen in Zitronensoße Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Kaninchenrücken (à 400 g) 
  • 4 (à 200 g)  Kaninchenkeulen 
  • 1-2 EL  Butterschmalz 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 5 EL  Zitronensaft 
  • 250 Champignons 
  • 1 EL  Öl 
  • 1 Bund  Lauchzwiebeln 
  • 1   Stiel Rosmarin 
  • 2 TL  Speisestärke 
  • 2   Eigelb 
  • 2 EL  Schlagsahne 
  •     frische Kräuter und Zitrone 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Kaninchenteile noch etwas kleiner schneiden, waschen und trocken tupfen. Schmalz in einem Bräter erhitzen. Kaninchenteile darin von beiden Seiten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Mit 1/2 Liter Wasser und 3 Esslöffel Zitronensaft ablöschen, kurz aufkochen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten schmoren. Inzwischen Champignons putzen, waschen, blättrig schneiden.
3.
In heißem Öl unter Wenden 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 1/4 Liter Wasser ablöschen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in mundgerechte Stücke schneiden. Rosmarinnadeln abziehen. Alle vorbereitete Zutaten 10 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kaninchenteilen geben.
4.
Speisestärke und restlichen Zitronensaft verrühren. Kaninchenteile kurz beiseite legen. Speisestärke in den Fond rühren, aufkochen lassen. Eigelb und Sahne glatt rühren und in die Soße rühren. Nicht mehr kochen lassen.
5.
Nochmals abschmecken, Kaninchenteile unterheben. Mit frischen Kräutern und Zitronenecken garniert servieren. Dazu schmecken Röstkartoffeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 610 kcal
  • 2560 kJ
  • 69 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 5 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved