Kartoffel-Brokkoli-Suppe fürs Minibudget

Aus LECKER 11/2018
3.82
(250) 3.8 Sterne von 5

Kartoffelsuppe mal anders - zur Knolle gesellt sich knallgrüner Brokkoli und mischt die Brühe ordentlich auf. Fein püriert wird's ein cremiger Genuss, der sogar den Geldbeutel schont. Guten Appetit!

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 500 g   Brokkoli  
  • ca. 500 g   Kartoffeln  
  • 3 EL   Butter  
  • 2 EL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 250 g   TK-Erbsen  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2 EL   ganze Mandeln  
  • 1/2 Bund   glatte Petersilie  
  • 4 EL   Schlagsahne  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel schälen, würfeln. Brokkoli putzen, waschen, in Röschen teilen. Brokkolistiel und Kartoffeln schälen, waschen und, bis auf 1 Kartoffel, grob würfeln. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Kartoffeln und Stiel darin andünsten. 1 1⁄2 l Wasser zugießen, aufkochen und Brühe einrühren. Ca. 15 Minuten köcheln. Brokkoli nach ca. 8 Minuten, gefrorene Erbsen nach ca. 10 Minuten mitgaren.
2.
Übrige Kartoffel in dünne Scheiben schneiden. In 1 EL heißer Butter ca. 10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Mandeln hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Suppe sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Sahne, Mandeln und Petersilie anrichten. Kartoffelscheiben dazu reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 300 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved