Kartoffel-Rosmarin-Brot

Aus LECKER 3/2014
4
(8) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Scheiben
  • 600 g   mehligkochende Kartoffeln  
  • 1 Töpfchen   Rosmarin  
  • 200 g   Weizenmehl (Type 1050) 
  • 150 g   Dinkelmehl (Type 630) 
  • 1⁄2 Päckchen   Backpulver  
  •     Salz, Edelsüßpaprika  
  • 150 ml   Milch  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Meersalz zum Bestreuen 
  •     Backpapier  

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Die Hälfte Kartoffeln mit Schale in kochendem Wasser ca. 20 Minuten kochen. Abgießen, kalt abschrecken und schälen. Die noch heißen Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Auskühlen lassen.
2.
Rosmarin waschen und trocken tupfen, die Nadeln abstreifen und fein hacken. Weizen- und Dinkelmehl, Backpulver, Rosmarin, bis auf 2 EL, 1 1⁄2 TL Salz und 1 TL Paprika in einer großen Schüssel mischen.
3.
Rest Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben. Die geriebenen Kartoffeln ausdrücken. Geriebene und gestampfte Kartoffeln und Milch zum Mehl geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
4.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Backblech mit Backpapier auslegen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zum runden Laib formen, auf das Blech setzen. Die Oberfläche mit einem scharfen Messer rund einschneiden.
5.
Mit Meersalz und Rest Rosmarin bestreuen. Im heißen Ofen 50–55 Minuten backen. Evtl. nach ca. 45 Minuten abdecken. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Scheibe ca. :
  • 120 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved