Buttermilchkuchen (Tassenkuchen)

3.820945
(296) 3.8 Sterne von 5

Für den Buttermilchkuchen mit Kokos brauchst du keine Waage, denn die Zutaten werden mit einer Tasse abgemessen. Und weil er direkt nach dem Backen mit Sahne beträufelt wird, ist er besonders saftig.

Wie backe ich einen Buttermilchkuchen mit Kokos?

Nichts einfacher als das! Zucker, Mehl und Buttermilch mithilfe einer Tasse abmessen, mit Eiern und Backpulver zu einem glatten Teig verrühren. Diesen auf einem Backblech verstreichen, mit Kokosraspeln und Zucker bestreuen und backen. Flüssige Sahne auf dem heißen Kuchen verteilen, auskühlen lassen, fertig!

Wie lange ist Buttermilchkuchen haltbar?

Der saftige Tassenkuchen hält sich abgedeckt und kühl gelagert etwa 3 Tage. Spätestens dann sollte er verzehrt werden. Kuchenreste kannst du einfrieren und später bei Zimmertemperatur oder im warmen Backofen wieder auftauen.

Buttermilchkuchen to go: In einem Blechkuchen-Container mit Deckel* kannst du deinen Kuchen ganz praktisch von A nach B transportieren.

*Affiliate-Link

Buttermilchkuchen - das Tassenrezept:

Zutaten

Für  Stücke
  • 3 Tasse(n)   Zucker  
  • 3   Eier  
  • 2 Tasse(n)   Buttermilch  
  • 4 Tasse(n)   Mehl  
  • 1 1/2 Päckchen   Backpulver  
  •     Salz  
  • 2 Tasse(n)   Kokosraspeln  
  • 2 Becher   Schlagsahne  

Zubereitung

45 Minuten
1.
2 Tassen Zucker, Eier, Buttermilch, Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. In eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegt Fettpfanne geben und glattstreichen.
2.
Für den Belag Kokosraspeln mit 1 Tasse Zucker mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Buttermilchkuchen im vorgeheizten Ofen bei 140 °C ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, sofort Sahne gleichmäßig darüber verteilen und abkühlen lassen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved