Kürbis-Flammkuchen

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 10 g   frische Hefe  
  • 1 TL   Zucker  
  • 250 g   Mehl  
  •     Salz  
  • 2 EL   Öl  
  • 200 g   Kürbis (z. B. Butternusskürbis) 
  • 1/2 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 200 g   Schmand  
  •     Pfeffer  
  • 50 g   Rauke  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Backpapier  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Hefeteig Hefe in eine kleine Schüssel bröckeln. Mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Mehl, 1/2 TL Salz und 2 EL Öl in eine Schüssel geben. Ca. 125 ml lauwarmes Wasser und Hefe zugeben und sofort mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat
2.
Kürbis dünn schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Schmand glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Backblech (ca. 32 x 38 cm) mit Backpapier auslegen
3.
Teig noch einmal durchkneten und vierteln. Portionsweise auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche oval ausrollen. Je 2 Teigplatten auf das Backblech legen. Teige mit Schmand bestreichen. Gemüse darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Inzwischen Rauke putzen, waschen und trocken schütteln. Fertige Flammkuchen mit Rauke bestreuen. Mit übrigem Teig genauso verfahren. Fertige Flammkuchen sofort servieren. Dazu schmeckt roher Schinken
4.
Wartezeit ca. 40 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 51 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved