Lachs auf Limetten gebraten mit Koriander-Erbsen-Püree

4
(5) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Bio-Limetten  
  • 4   Lachsfilets mit Haut (à ca. 150 g) 
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 1 TL   brauner Zucker  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 300 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 1/2 Bund   Koriander  
  • 2 EL   weiche Butter  
  •     Limettenspalten zum Garnieren 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Limetten heiß waschen, trocken reiben und 1 Limette in dünne Scheiben schneiden. Fisch waschen, trocken tupfen. Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Fisch auf der Hautseite 2–3 Minuten braten. 2 Limettenscheiben auf jedes Filet legen.
2.
Mit etwas Zucker bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fisch im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 5–7 Minuten garen.
3.
Inzwischen Erbsen in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten garen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. 1 Limette halbieren und auspressen. Erbsen abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben.
4.
Butter und Limettensaft dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Koriander untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Erbsenpüree auf Tellern anrichten und je 1 Lachsfilet daraufgeben. Eventuell mit Limettenspalten garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 25 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved