Linguine mit Thunfisch und Pinienkernen

Aus LECKER 1/2013
3.3
(10) 3.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 400 g   Nudeln (z. B. Linguine)  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 Dose(n) (185 g)  Thunfisch im eigenen Saft  
  • 1 Bund   Dill  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 100 g   Parmesan (Stück) 
  • 3 EL   Pinienkerne  
  • 3 EL   gutes Olivenöl  
  • 2 EL   Zitronensaft  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (ca. 1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen.
2.
Thunfisch abtropfen lassen und zerzupfen. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen abzupfen und fein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Parmesan reiben.
3.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Öl in der Pfanne erhitzen. Knoblauch darin anbraten. Thunfisch, Dill und Zitronensaft zugeben. Vom Nudelwasser 1 Suppenkelle abschöpfen und zum Thunfisch gießen.
4.
Nudeln abtropfen lassen, zurück in den Topf geben. Thunfisch samt Flüssigkeit, Pinienkernen und Parmesan unter die Nudeln heben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 640 kcal
  • 31 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 75 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved