Luftiger Bratapfel-Rosenkuchen

Aus kochen & genießen 2017/12
3.5
(2) 3.5 Sterne von 5

Spekulatius begleiten uns durch den Advent. Zerbröselt im Boden, kombiniert mit Nussbiskuit und aufgewickelten Apfelscheiben, schmeckt der Kuchen nach dem Fest der Liebe

Zutaten

Für  Stücke
  • 120 g   Butter  
  • 300 g   Spekulatius  
  • 3   rotschalige Äpfel (z. B. Boskop) 
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 130 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 50 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 50 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 3 EL   Apfelgelee  
  • 5 EL   Puderzucker  

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Boden Butter in einem ­kleinen Topf schmelzen. Spekulatius in einem Universal­zerkleinerer fein zer­kleinern und mit der Butter verrühren. Als Boden und Rand (ca. 4 cm hoch) in eine Springform (26 cm Ø) drücken. Form ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Äpfel waschen, vierteln, ent­kernen. Apfelviertel längs in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Apfelscheiben in kochendem Wasser ca. 1 Minute ­blanchieren. In einem Sieb gut abtropfen lassen und trocken tupfen.
3.
Für den Teig Eier, Zucker, Vanille­zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgerätes schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Nüsse mischen und unter die Eimasse heben. Masse ­auf den Bröselboden streichen.
4.
Für die Apfelrosen ca. 12 Apfelscheiben mit der Schale nach oben etwa zur Hälfte überlappend auf ein Brett legen. Apfelscheiben zu einer Schnecke aufrollen und diese in die Mitte des Kuchens setzen. Auf die gleiche Weise ca. 6 weitere Apfelrosen herstellen und in den Teig stecken.
5.
Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen.
6.
Gelee mit ca. 1 EL Wasser erhitzen und glatt rühren. Heiße Apfelrosen mit dem flüssigen Gelee bestreichen. ­Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 370 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved