close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Marktsüppchen mit Petersiliengremolata

Aus LECKER 1/2018
3.8125
(16) 3.8 Sterne von 5

Eine Suppe für die Seele: Dieses Rezept ist der vielleicht herrlichste Beweis, dass ein warmer Eintopf auch gut ohne den Zusatz „deftig“ auskommt.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 350 g   Porree  
  • 2 Stange/n   Staudensellerie  
  • 2   Zwiebeln  
  • 4   Knoblauchzehen  
  • 1 kg   festkochende Kartoffeln  
  • 5 EL   Olivenöl  
  • 1 EL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 250 g   TK-Blattspinat  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 1,5 EL   Zitronensaft  
  •     Salz, Pfeffer  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Porree und Sellerie putzen, waschen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Alles, bis auf 1⁄3 Knoblauch, in 3 EL Öl andünsten. 1 1⁄2 l Wasser, Brühe und Lorbeer zugeben, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Gefrorenen Spinat zufügen, aufkochen und ca. 15 Minuten weiterköcheln.
2.
Petersilie waschen, Blätter abzupfen. Mit Rest Knoblauch, Zitronensaft und 2 EL Öl fein pürieren. Gremolata und Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu: Röstbrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 300 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Video-Tipp

Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved