Marmorkuchen mit Mandarinen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 300 g   Butter oder Margarine  
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 375 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 1/8 l   Milch  
  • 1 EL   Kakaopulver  
  • 1 Dose(n) (314 ml/ Abtr. Gew.: 175 g)  Mandarin-Orangen  
  • 150 g   Puderzucker  
  • 50 g   Halbbitter-Borkenschokolade  
  •     Fett und Paniermehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Fett-Eimasse rühren.
2.
Milch, bis auf 2 Esslöffel, unter den Teig rühren. Teig halbieren. Unter eine Hälfte Kakao und restliche Milch rühren. Mandarinen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Mandarinen, bis auf einige zum Verzieren, unter die helle Teighälfte heben.
3.
Einen Springform mit Rohrbodeneinsatz (26 cm Ø) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Zunächst den hellen Teig, dann den dunklen Teig einfüllen. Mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.
4.
Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 50-55 Minuten backen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Puderzucker und 3-4 Esslöffel Mandarinensaft glatt rühren.
5.
Kuchen damit bestreichen. Mit den übrigen Mandarinen und Borkenschokolade verzieren. Ergibt 16 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 380 kcal
  • 1590 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved