Klassischer Marmorkuchen

3.473285
(393) 3.5 Sterne von 5
Klassischer Marmorkuchen Rezept

Marmorkuchen ist ein Klassiker, bei dem alle gerne zuschlagen. Mit unserem Grundrezept gelingt der Liebling aus Schoko und Vanille besonders saftig.

Marmorkuchen - Liebling aus Schoko & Vanille

Neben Omas Käsekuchen und klassischem Sandkuchen gehört der Marmorkuchen zu den beliebtesten Kuchenrezepten. Er ist dank des einfachen Rührteigs aus Butter, Zucker, Vanillezucker, Eiern und Mehl schnell gemacht und überzeugt vor allem durch das Zusammenspiel von Schoko und Vanille.

Und wer sich schon länger gefragt hat, wie das charakteristische Muster entsteht: Der dunkle Teig wird auf den hellen Teig in die Kastenform geschichtet und dann mithilfe einer Gabel untergehoben. So erhält der Kuchen seine typische Marmorierung, der er seinen Namen zu verdanken hat.

Wie wird Marmorkuchen saftig und locker?

Achte bei der Zubereitung vor allem darauf, die Eier nacheinander unterzurühren - so wird der Teig cremig und luftig zugleich. Mehl und Backpulver solltest du dann nicht zu lange unterrühren, ansonsten wird der Kuchen nach dem Backen zäh.

1 TL Vanille-Essenz oder etwas Abrieb einer Bio-Zitrone oder -Orange machen den Kuchen saftiger und aromatischer. Und von Oma wissen wir: Ein ordentlicher Schuss Rum im Kuchen bringt feineres Aroma. Rühre dafür je nach Geschmack 1-2 EL unter den fertigen Teig, bevor du ihn teilst. Wer es besonders schokoladig mag, verfeinert den Kakaoteig zusätzlich mit geschmolzener Schokolade. Die macht sich übrigens auch perfekt als dicke Glasur obendrauf, denn so bleibt der Marmorkuchen schön lange saftig.

Marmorkuchen raffiniert abwandeln

Früchte, Nüsse, Streusel - Marmorkuchen kannst du ganz nach deinem Geschmack abwandeln.

Unsere besten Rezepte sowie weitere Tipps fürs Backen findest du in unserer Rezeptgalerie für saftigen Marmorkuchen >>

Zutaten

Für Scheiben
  • 250 weiche Butter oder Margarine 
  • 230 Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillezucker 
  • 1 Prise  Salz 
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 500 Mehl 
  • 4 gestrichene(r) TL  Backpulver 
  • 150 ml  Milch 
  • 20 Backkakao 
  •     Puderzucker 
  •     Fett und Mehl 

Zubereitung

75 Minuten ( + 10 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handmixers cremig rühren. Eier einzeln unterrühren, jeweils so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel mit 125 ml Milch in 2 Portionen kurz unterrühren.
2.
Eine Kastenform (11 x 30 cm) ausfetten und mit Mehl bestäuben. 2/3 des Teiges in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Unter den restlichen Teig Kakao und ca. 25 ml Milch rühren. Dunklen Teig auf den hellen Teig in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterheben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 50–60 Minuten backen.
3.
Kuchen herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen, umdrehen und erkalten lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Scheibe ca. :
  • 260 kcal
  • 960 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Stellmach, Peter

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved