Marzipan-Bratapfelkuchen

3
(3) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 2   unbehandelte Zitronen  
  • 1/2 l   klarer Apfelsaft  
  • 100 ml   Calvados (franz. Apfelbrand) 
  • 125 g   + 125 g Zucker  
  • 1   Zimtstange  
  • 10 (ca. 1,5 kg)  kleine säuerliche Äpfel  
  •     Fett und Mehl für die Form 
  • 125 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 100 g   Aprikosen-Konfitüre  
  • 125 g   weiche Butter/Margarine  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker, Salz  
  • 3   Eier , 200 g Mehl (Gr. M) 
  • 2 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 75 g   Schlagsahne Hagel- und Puderzucker zum Verzieren, 1 kleiner Plastikbeutel  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Zitronen waschen und trockenreiben. Von einer die Schale dünn als Spirale abschälen, von der anderen die Schale fein abreiben. Beide Zitronen auspressen
2.
1/2 l Wasser, Apfelsaft, Calvados, 125 g Zucker, Zimtstange, Zitronensaft und Zitronenspirale in einem großen Topf aufkochen
3.
Äpfel schälen und die Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Äpfel in den kochenden Sud legen, zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Aus dem Sud heben, abtropfen. Auskühlen
4.
Springform (26 cm Ø; ca. 8 cm hoch) fetten und mit Mehl ausstäuben. Marzipan grob raspeln, mit Konfitüre cremig rühren
5.
Fett, 125 g Zucker, Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz und geriebene Zitronenschale cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit der flüssigen Sahne kurz unterrühren. In die Springform streichen. Äpfel dicht an dicht daraufsetzen. Marzipan-Masse in einen Plastikbeutel füllen, unten eine kleine Ecke abschneiden, in die Äpfel spritzen
6.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit Hagel- und Puderzucker verzieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved