Mascarpone-Marmorkuchen

3.42857
(28) 3.4 Sterne von 5

Dank Mascarpone im Teig wird die Variation des Klassikers besonders saftig!

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 1 Päckchen   Vanillin Zucker  
  •     Salz  
  • 200 g   Zucker  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 350 g   Mehl  
  • 100 g   gehackte Mandeln  
  • 4 gestrichene TL   Backpulver  
  • 125 g   Mascarpone  
  • 4 EL   Milch  
  • 25 g   Kakaopulver  
  • 80 g   Nuss Nougatcreme  
  • 300 g   Zartbitter Schokolade  
  • 30 g   Kokosfett  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Fett, Vanillin-Zucker, Salz und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes hell cremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Mehl-Mix, Mascarpone und Milch abwechelnd unter die Fettmasse rühren.
2.
Masse halbieren. Unter eine Hälfte Kakao und Nuss-Nougatcreme rühren. 2/3 des dunklen Teiges in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Gugelhupfform (ca. 2,2 Liter Inhalt) füllen. Hellen Teig daraufgeben und mit dem übrigen Schokoteig abschließen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).
3.
Kuchen aus dem Backofen nehmen, ca. 20 Minuten abkühlen und stürzen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4.
Schokolade grob hacken. Schokolade und Kokosfett in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Glasur etwas abkühlen lassen. Kuchen mit der Schokolade überziehen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved