Naan-Brot-Sandwich

Aus LECKER 6/2015
Naan-Brot-Sandwich Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 75 ml  Milch 
  •     Zucker, Salz 
  • 1 TL  Trockenhefe 
  • 250 + etwas Mehl 
  • 1 EL  Öl 
  • 75 Vollmilchjoghurt 
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 1⁄2 Glas (370 ml)  Jalapeños 
  • 1   Tomate 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 3 EL  Olivenöl 
  •     getrockneter Oregano 
  • 4 EL  Obstessig 
  • 5 EL  Ketchup 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 2   Rumpsteaks (à ca. 250 g) 
  • 1   kleines Bund glatte Petersilie 
  • 1   Bio-Limette 
  • 4 EL  Joghurt-Salatcreme 
  • 3 EL  Schmand 
  • 100 Rucola 

Zubereitung

90 Minuten
einfach
1.
Für den Grundteig Backofen vorheizen (E-Herd: ca. 50 °C). Milch lauwarm erwärmen. Milch, 1 TL Zucker und Hefe verrühren und ca. 25 Minuten ruhen lassen. 250 g Mehl und 1⁄2 TL Salz mischen. Hefemilch, Öl, Joghurt und Ei zugeben.
2.
Zuerst die Zutaten mit einem Kochlöffel verrühren. Dann mit den Händen zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten.
3.
Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und im warmen Ofen ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
4.
Nach dem Gehen auf bemehlter Arbeitsfläche noch einmal kräftig durchkneten. Dadurch wird der Teig elas­tischer und besser formbar. Dann zu 6 Kugeln formen und nochmals ca. 15 Minuten ruhen lassen.
5.
Jede Kugel mit der Teigrolle zu ca. 1⁄2 cm dünnen ovalen Fladen (ca. 18 x 10 cm) ausrollen.
6.
Für die Marinade Jalapeños in einem Sieb abtropfen lassen und fein würfeln. Tomate waschen und fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch kurz darin andünsten.
7.
Tomate, Jalapeños und Oregano zugeben und mit 100 ml Wasser, Essig und Ketchup ablöschen. Aufkochen und ca. 20 Minuten unter Rühren köcheln, bis die Marinade eine dickflüssige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8.
Steaks trocken tupfen. Den Fettrand in einem Abstand von 1 1⁄2 cm mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, damit sich die Steaks beim Braten nicht wölben. Steaks rundherum mit der Hälfte der Marinade einstreichen.
9.
Zugedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.
10.
Für den Dip Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Limette heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Frucht halbieren, auspressen. Salatcreme, Schmand, Limettenschale und Petersilie verrühren.
11.
Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Rucola verlesen, waschen und gut abtropfen lassen.
12.
Teig nochmals durchkneten. Eine Pfanne (Gusseisen ist aufgrund der natürlichen Beschichtung am besten geeignet) ohne Fett erhitzen. Brotfladen darin bei starker Hitze nacheinander von jeder Seite 1–2 Minuten goldbraun braten.
13.
Wenn das Brot Blasen wirft, wenden und von der anderen Seite braten.
14.
Steaks aus der Marinade nehmen und abstreifen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Steaks darin bei starker Hitze von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen, mit übriger Marinade einstreichen, kurz ruhen lassen und in dünne Scheiben schneiden.
15.
3 Naan-Brote mit Steaks, Dip und Rucola belegen. Übrige 3 Brote daraufsetzen. Rest Dip dazureichen.

Ernährungsinfo

3 Stück ca. :
  • 880 kcal
  • 51g Eiweiß
  • 39g Fett
  • 76g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto:

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved