Orangen-Kastenkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Orangen-Kastenkuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 3   Orangen (davon 1 unbehandelt) 
  • 250 Butter oder Margarine 
  • 200 Zucker 
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 200 Mehl 
  • 100 Speisestärke 
  • 1/2 Päckchen  Backpulver 
  • 1 Prise  Salz 
  • 200 Puderzucker 
  •     Orange und Minze 
  •     Fett und Paniermehl 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Unbehandelte Orange waschen, trockenreiben und die Schale abreiben. Anschließend alle Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und trocken tupfen. Trennhäute auspressen, Saft auffangen. Fett und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver, Salz und Orangenschale mischen und unterrühren. 2 Esslöffel Orangensaft ebenfalls unterrühren. Filets vorsichtig unterheben. Teig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Kastenform (25 cm Länge) füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 60-65 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und vollständig erkalten lassen. Puderzucker und ca. 3 Esslöffel Orangensaft verrühren. Auf dem Kuchen verteilen und trocknen lassen. Mit Orangen und Minze verziert servieren. Dazu schmeckt geschlagene Sahne
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

20 Stücke ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 3g Eiweiß
  • 12g Fett
  • 33g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved