Orientalische Hack-Kichererbsen-Pfanne

Aus LECKER 6/2013
4.170545
(129) 4.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1   große rote Paprikaschote  
  • 1   grüne Chilischote  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 600 g   gemischtes Hack  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1–2 TL   gemahlener Kreuzkümmel  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Kichererbsen  
  • 1⁄2 Bund   glatte Petersilie  
  • 200 g   Feta  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Chili putzen, längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken.
2.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Chili kurz mitbraten. Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen.
3.
Mit 1⁄4 l Wasser ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln.
4.
Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken.
5.
Kichererbsen zum Hack geben, unterrühren und ca. 3 Minuten erhitzen. Feta grob zerbröckeln. Die Hackpfanne mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken und mit Feta und Petersilie bestreuen. Dazu schmecken griechischer Joghurt und Pita-Brot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal
  • 43 g Eiweiß
  • 46 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved