Pfannkuchen-Pfännchen

3.666665
(6) 3.7 Sterne von 5

Einfacher Pfannkuchenteig ist eine super Basis für süße Raclette-Pfännchen. Verfeinern kannst du ihn ganz nach Belieben: Kleingeschnittene Banane, Kirschen aus dem Glas, Schokolade, Karamell oder Nüsse.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Für unsere Pfannkuchen-Pfännchen halbieren wir die angegebene Teigmenge vom Grundrezept für Pfannkuchenteig, so sollte genug Teig für etwa 6-8 Pfännchen vorhanden sein.

Noch mehr Ideen für Raclette-Nachtisch findest du hier >>

Zutaten

Für  Pfännchen
  •     Öl zum Einfetten 
  •     Pfannkuchenteig  
  •     Süßigkeiten nach Wahl (z. B. Kinderschokolade, Schokolinsen, Jogurette, Weichkaramell) 
  •     Obst nach Wahl (z. B. Bananen, Kirschen aus dem Glas) 
  •     Mandelblättchen  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Nuss-Nougat-Creme zum Verzieren 

Zubereitung

10 Minuten
ganz einfach
1.
Pfännchen einfetten und mit 2-3 EL Pfannkuchenteig befüllen. Mit Süßigkeiten, Obst oder Mandelblättchen belegen und 5-10 Minuten unter dem Raclette-Grill backen, bis der Teig leicht gebräunt ist.
2.
Um sicherzugehen, dass der Teig durchgebacken ist, mit einem Holzstäbchen eine Garprobe machen.
3.
Pfännchen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit flüssiger Nuss-Nougat-Creme garnieren.
4.
Extra-Tipp: Funktioniert auch mit Pancake-Teig. Dafür den Boden der Raclette-Pfännchen erst leicht fetten und mit einer dünnen Schicht Teig überziehen. Belag darauf verteilen und solange backen, bis sich die Unterseite vom Boden löst. Je nach Belieben mit Pancake-Topping deiner Wahl verfeinern.
5.
Zubereitungs-Tipp: Den Pfannkuchenteig kannst du problemlos mehrere Stunden vorher zubereiten und bis zum Nachtisch in den Kühlschrank stellen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved