Putenrbraten „Yin & Yang”

Aus LECKER-Sonderheft 4/2019
0
(0) 0 Sterne von 5
Putenrbraten „Yin & Yang” Rezept

In der Ruhe liegt die Kraft. Besonders beim Braten für die Familie, denn dieses Jahr ist der Turkey fernköstlich inspiriert

Zutaten

Für Festmenü-Entdecker
  • 1 Stück (ca. 5 cm)  Ingwer 
  • 2 Stangen  Zitronengras 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 1 Bund  Lauchzwiebeln 
  • 4   Äpfel (z.B. Elstar) 
  • 1 EL  Sesamöl 
  • 6 EL  Sojasoße 
  • 1   küchenfertige Babypute (ca. 3,5 kg) 
  • 50 weiche Butter 
  • 400 ml  Geflügelfond (Glas) 
  • 5 EL  Reiswein 
  • 1 Stange  Zimt 
  • 2 EL  Speisestärke 
  • 3 EL  Chili-Chickensoße 
  •     Küchengarn 

Zubereitung

180 Minuten
einfach
1.
Ingwer schälen und klein schneiden. Zitronengras putzen, waschen und in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und andrücken. Lauchzwiebeln putzen und waschen. Etwas Grün für die Deko beiseitelegen, Rest in Stücke schneiden. Für die Füllung Äpfel ­waschen, vierteln und entkernen. Mit jeweils Hälfte Ingwer, ­Zitronengras, Knoblauch und Lauchzwiebeln ­mischen. Sesamöl und 3 EL Sojasoße untermischen.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 250 °C/Umluft: 230 °C/Gas: s. Hersteller). Aus der Pute eventuell die Innereien entfernen. Pute innen und außen waschen, trocken tupfen und mit dem Apfelmix füllen. Haut an der ­Putenbrust vom Fleisch lösen, dafür an der Hals­öffnung die Finger vorsichtig zwischen Haut und Brustfleisch in Richtung Bauchöffnung schieben (die Haut soll nicht reißen!). Butter dazwischen verteilen.
3.
Die Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Pute auf die Fettpfanne (tiefes Backblech) setzen, dabei die Flügel unter die Pute schieben. 400 ml Wasser an­gießen. Rest Lauchzwiebeln, Ingwer, Zitronengras und Knoblauch auf dem Blech verteilen. Pute in den vorgeheizten Backofen schieben und sofort die Hitze reduzieren (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Ca. 2 1⁄2 Stunden garen, dabei etwa jede Stunde mit dem Bratenfond beträufeln.
4.
Für die Soße Pute herausnehmen, auf ein Backblech umsetzen, im ausgeschalteten Ofen warm halten. Den Bratenfond von der Fettpfanne durch ein Sieb in einen Topf gießen. Geflügelfond, Reiswein und Zimt zugeben. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Die Stärke mit 4 EL Wasser glatt rühren, in die ­kochende Soße rühren und ca. 2 Minuten köcheln. Mit Sojasoße und Chilisoße abschmecken. Pute mit dem Lauchzwiebelgrün verzieren. Dazu schmecken Reis und Brokkolini (siehe Rezept "Brokkolini mit Röstzwiebeln").
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 900 kcal
  • 116 g Eiweiß
  • 48 g Fett
  • 2 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved