Putzige Orangenhäschen

3.666665
(3) 3.7 Sterne von 5

So fix fertig, dass sie locker fürs Osterfrühstück zu machen sind. Zum Nachmittagskaffee schmecken sie natürlich ebenso gut.

Zutaten

Für  Stück
  • 300 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 75 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  •     abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange  
  • 175 g   Speisequark (20% Fett)  
  • 60 ml   Milch  
  • 60 ml   Öl  
  • 1   Ei + 1 Eigelb (Größe M)  
  •     Mehl für Arbeitsfläche und Hände  
  • 1 EL   Schlagsahne  
  • 6   Rosinen  
  •     Backpapier  

Zubereitung

40 Minuten
einfach
1.
Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Orangenschale, Quark, Milch, Öl und 1 Ei zufügen. Alles mit dem Knethaken des Rührgeräts ca. 3 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
2.
Gut 2/3 Teig mit bemehlten Händen zu einer Rolle (ca. 12 cm lang) formen. Rolle in 6 Scheiben schneiden. Jede Scheibe zu einem Strang (ca. 2 cm dick) rollen. Jeden Strang schneckenförmig einrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
3.
Rest Teig zu einer Rolle (ca. 6 cm lang) formen und in 6 Scheiben schneiden. Für die Schwänzchen von jeder Scheibe ein Viertel herausschneiden, zur Kugel formen und an die Schnecke setzen. Spitzen der übrigen Teigscheiben für die Ohren etwas in die Länge ziehen. Köpfe ebenfalls an die Schnecke setzen.
4.
1 Eigelb und Sahne verquirlen. Häschen damit bestreichen. Je 1 Rosine als Auge in den Kopf drücken. Häschen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 180°C/Gas: s. Hersteller) 15-18 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved