Räderkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Räderkuchen Rezept

Zutaten

Für  Stück
  • 100 g   weiche Butter oder  
  •     Margarine  
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2 EL   Rum  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 500 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 3 EL   Milch  
  • 75 g   getrocknete Apfelringe  
  •     Mehl zum Ausrollen 
  • 1 kg   weißes Pflanzenfett  
  •     zum Ausbacken 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Fett, 100 g Zucker, Salz und Rum schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Ca. 3 Esslöffel Mehl mit dem Fett-Eiergemisch verrühren. Rest Mehl und Milch zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Apfelringe fein würfeln und unterkneten. 15-20 Minuten kalt stellen
2.
Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit 2 runder Ausstechformen (ca. 8,5 cm und 3,5 cm Ø) Ringe ausstechen
3.
Pflanzenfett in einem hohen Topf oder einer Friteuse auf 180 °C erhitzen. Ringe und ausgestochene Kreise (Mitte) darin portionsweise ausbacken. Gebäckstücke mit Hilfe einer Schaumkelle herausheben, auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen. Noch heiß im restlichen Zucker wälzen
4.
Wartezeit ca. 15 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 180 kcal
  • 750 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved