close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rentiertoffee

Aus LECKER-Sonderheft 4/2015
0
Gib die erste Bewertung ab!

Oh deer, das ist die beste Schokolade, die man an Weihnachten trinken kann! Gleich nachmachen und gemütlich auf dem Sofa genießen.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Becher
  • 8   Haselnuss-Karamell-Nougatpralinen (z. B. Toffifee)  
  • 8   Cakepopstiele (ersatzweise Holzspieße) 
  • 8   Minisalzbrezeln  
  • 8   rote Minischokolinsen  
  • 125 g   Zartbitterschokolade  
  • 75 g   Vollmilchschokolade  
  • 600 ml   Vollmilch  
  • 50 g   Backkakao  
  • 75 g   Zucker  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
8 Haselnuss-Karamell-Nougatpralinen (z. B. Toffifee) auf 8 Cakepopstiele (ersatzweise Holzspieße) stecken. 8 Minisalzbrezeln halbieren. Je 2 Hälften als Geweih vorsichtig in jede Praline stecken.
2.
8 rote Minischokolinsen als Nase mittig andrücken.
3.
Für die heiße Schokolade 125 g Zartbitterschokolade und 75 g Vollmilchschokolade in Stücke brechen und 600 ml Vollmilch kurz aufkochen. Vom Herd ziehen. 50 g Backkakao, Schokolade und 75 g Zucker zugeben.
4.
Unter Rühren schmelzen.
5.
Die heiße Schokolade in Becher füllen. Mit je 2 Rentierspießen servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved