Rhabarber-Himbeerkuchen mit Baiserhaube

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 375 g   Himbeeren  
  • 600 g   Rhabarber  
  • 75 g   Amarettini  
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 375 g   Zucker  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 375 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  •     einige Tröpfchen Bittermandel-Aroma  
  • 4   Eiweiß (Größe M) 
  • 2 TL   Zitronensaft  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Fett und Mehl für Fettpfanne 
  •     Amarettini, Himbeeren und Minze  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Himbeeren verlesen. Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Amarettini grob zerbröseln. Fett, Salz, Vanillin-Zucker und 175 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes kräftig verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Bittermandel Aroma unterrühren. Zerbröselte Amarettini untermengen. Auf eine gut gefettete, mit Mehl ausgestreute Fettpfanne des Backofens (32x37 cm) geben, Rhabarber und Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten backen. Ca. 8 Minuten vor Ende der Backzeit Eiweiß, Zitronensaft und restlichen Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes glänzend steif schlagen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, Baisermasse wellenförmig auf dem Kuchen verteilen und weitere ca. 20 Minuten bei gleicher Temperatur backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben mit Amarettini, Himbeeren und Minze verziert servieren. Ergibt ca. 24 Stücke
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 220 kcal
  • 920 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved