Rosenkohl-Ricotta-Quiche

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Mehl  
  • 100 g   kalte Butter  
  • 6   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  • 500 g   Rosenkohl  
  • 5   rote Zwiebeln  
  • 125 g   Ricotta Käse  
  • 150 g   Crème fraîche  
  • 1 Päckchen   gemahlener Safran  
  •     Pfeffer  
  •     Thymian und Oregano zum Garnieren 
  •     Fett und Mehl für die Form 
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Mehl, Butter in Flöckchen, 1 Ei und 1 Teelöffel Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen Rosenkohl putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen.
2.
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Ricotta, Crème fraîche, Safran und 5 Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mürbeteig auf gut bemehlter Arbeitsfläche rund (28 cm Ø) ausrollen.
3.
Tarteform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Form mit dem Mürbeteig auskleiden. Rosenkohl und Zwiebeln gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Eier-Crème-fraîche darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 45 Minuten backen.
4.
Eventuell nach 30 Minuten abdecken. Quiche aus dem Ofen nehmen und mit Thymian und Oregano garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 13 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved