Rote-Bete-Falafeln

Aus LECKER 1/2017
0
(0) 0 Sterne von 5

Arabischer Imbissliebling mit neuem Anstrich: Rote Bete macht die gebratenen Kichererbsenbällchen farbenfroh und vitalstoffreich.

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   getrocknete Kichererbsen  
  • 400 g   Rote Beten  
  • 1   große Zwiebel  
  • 6 EL   Olivenöl  
  • 75 g   Semmelbrösel  
  •     gemahlener Kreuzkümmel  
  •     Cayennepfeffer  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 3   Eigelb (Gr. M) 
  • 1-2 EL   Tahin (Sesampaste; Glas) 
  • 200 g   griechischer Joghurt (z. B. Elinas) 
  • 125 g   Rucola  
  • 2 EL   heller Balsamico-Essig  
  • 1 TL   flüssiger Honig  

Zubereitung

60 Minuten ( + 720 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Am Vortag die Kichererbsen in reichlich Wasser geben und über Nacht einweichen. Kichererbsen abgießen, gut abspülen und mit frischem Wasser bedeckt aufkochen, 45–60 Minuten weich garen.
2.
Rote Beten waschen, schälen und grob reiben (Achtung, dabei Einmalhandschuhe tragen – färben stark!). Zwiebel schälen und würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Semmelbrösel, je 1 TL Kreuzkümmel und Cayennepfeffer zugeben und weitere ca. 2 Minuten anrösten.
3.
Kichererbsen abgießen und ausdämpfen lassen. 2⁄3 Rote Beten, Kichererbsen und Zwiebel-Gewürz-Masse grob pürieren (geht am besten in einem Standmixer). Masse in eine Schüssel geben. Eigelb, Rest geriebene Rote Beten und Tahin zugeben. Alles gut vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zu 12 mittelgroßen Falafeln (ca. 6 cm Ø) formen und beiseitestellen.
4.
Joghurt mit 1 EL Öl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Essig, Honig, etwas Salz und Pfeffer verrühren. 2 EL Olivenöl darunterschlagen. Rucola mit der Vinaigrette vermengen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Falafeln darin knusprig-braun braten, dabei wenden. Falafeln mit Joghurt und Salat anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 580 kcal
  • 15 g Eiweiß
  • 35 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved