Salat nach Pad-Thai-Art

Aus LECKER-Sonderheft 1/2021
5
(2) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Stück (ca. 2 cm)  Ingwer  
  • 1   rote Chilischote  
  • 2 EL   Cashewmus  
  • 4 EL   Sojasoße  
  • 1 EL   Tahin (Sesampaste; Glas) 
  • 1 TL   Honig  
  • 1 EL   Limettensaft  
  • 250 g   dünne Reisnudeln (z.B. Vermicelli) 
  • 100 g   Cashewkerne  
  • 1   Möhre  
  • 200 g   Rettich  
  • 1   rote Paprikaschote  
  • 50 g   Zuckerschoten  
  • 3   Lauchzwiebeln  
  • 1 Bund   Basilikum (z.B. Thaibasilikum) 
  •     Salz, Pfeffer  
  •     Backpapier  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Für das Dressing Ingwer schälen und reiben. Chili waschen, 1/2 Schote hacken, Rest in Ringe schneiden. Gehackte Chili, Ingwer, Cashewmus, 50 ml Wasser, 2 EL Sojasoße, Tahin, Honig und Limettensaft cremig mixen. Kalt stellen.
2.
Reisnudeln mit heißem Wasser übergießen. Ca. 15 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die Cashews in einer Pfanne ­ohne Fett anrösten. Pfanne von der Herdplatte nehmen. Cashews mit 2 EL Sojasoße ablöschen und kurz wenden. Nudeln abgießen. Mit dem Dressing mischen.
3.
Möhre und Rettich schälen und in feine Stifte schneiden. Paprika, Zuckerschoten und Lauchzwiebeln waschen und in feine Streifen bzw. Ringe schneiden. Basilikum waschen, Blätter abzupfen. Gemüse, Basilikum und Nudeln mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Chili und Cashews bestreuen. In einer gut verschließbaren Dose mitnehmen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 590 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 74 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved