Schnäppchen-­Ragout mit Brätbällchen

Aus LECKER 6/2019
3.857145
(7) 3.9 Sterne von 5

Win-Win-Situation: Eine Portion vom Ragout kostet nur 1,30 € und schmeckt ganz wunderbar. Alle Mairübchen vergriffen? Dann ersetze sie durch Kohlrabi oder Radieschen.

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   Mairübchen  
  • 1   Kohlrabi  
  • 300 g   Möhren  
  • 2 EL   Öl  
  • 4   feine ungebrühte Bratwürste (à ca. 100g) 
  • 2 EL   Butter  
  • 2 EL   Mehl  
  • 300 ml   Milch  
  • 1 TL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 2-3 EL   körniger Senf  
  •     Salz, Pfeffer  

Zubereitung

45 Minuten
einfach
1.
Mairübchen, Kohlrabi und Möhren schälen, waschen und in Stücke schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Wurstbrät direkt aus der Haut als Bällchen in die Pfanne drücken. Rundherum 3–4 Minuten goldbraun braten, herausnehmen. Das vorbereitete Gemüse im heißen Bratfett ca. 5 Minuten anbraten, herausnehmen.
2.
Butter in der Pfanne schmelzen. Mehl darin anschwitzen. 1⁄4 l Wasser und Milch unter Rühren angießen, aufkochen. Brühe, Gemüse und Brätbällchen in die Soße geben und bei schwacher Hitze 5–7 Minuten köcheln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Lauchzwiebeln kurz mitgaren. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu: Kartoffeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 590 kcal
  • 21 g Eiweiß
  • 41 g Fett
  • 29 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved