Schweizer Käsefondue

4.09091
(22) 4.1 Sterne von 5

Nach diesem Rezept gelingt dir klassisches Käsefondue wie in der Schweiz! Was könnte gemütlicher sein, als im Winter in geselliger Runde frisches Brot in cremigen Käse zu tunken? Deshalb ist Käsefondue zu Weihnachten und Silvester sehr beliebt.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Schweizer Käsefondue - so wird's richtig lecker!

In unserem klassischen Käsefondue-Rezept setzen wir auf den Geschmack von verschiedenen Käsesorten, trockenen Weißwein und einem Hauch Knoblauch. Bei der Käseauswahl kannst dut variieren, Hauptsache es landet reichlich Käse im Topf. Unsere Empfehlung ist eine Kombination aus Greyerzer, Vacherin Fribourgeois und Schweizer Emmentaler.

Hier findest du Rezepte für tolle Beilagen zum Fondue >>

Wie macht man Käsefondue ohne Alkohol?

Wenn Kinder mit von der Partie sind oder Hochprozentiges aus einem anderen Grund nicht erwünscht ist, kannst du für ein alkoholfreies Käsefondue Wein und Kirschwasser einfach durch Milch und einem Schuss hellen Balsamico-Essig oder durch Apfelsaft ersetzen.

Käsefondue - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 800 g   Baguette oder Weißbrot 
  • 600 g   Schweizer Käse (verschiedene Sorten, z. B. Greyerzer/Gruyère, Emmentaler, Appenzeller, Vacherin Fribourgeois) 
  • 300 ml   trockener Weißwein  
  • 1 gehäufter TL   Speisestärke  
  • 2 EL   Kirschwasser  
  •     Pfeffer  
  •     Muskat  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Knoblauch schälen, halbieren und den Käsefondue-Topf damit ausreiben. Brot in nicht zu kleine, aber mundgerechte Stücke schneiden. Möglichst mit Rinde, damit es nicht so schnell von der Gabel fällt.
2.
Rinde vom Käse entfernen und mit einer großen Reibe direkt in den Käsefondue-Topf reiben. Wein dazu gießen und bei mittlerer Hitze auf dem Herd erhitzen. Käse unter ständigem Rühren schmelzen bis eine homogene, cremige Masse entsteht.
3.
Stärke und Kirschwasser verrühren und zügig mit dem Schneebesen unter den geschmolzenen Käse rühren. Käsefondue unter Rühren ca. 2 Minuten kochen, mit Pfeffer und Muskat würzen. Wenn das Käsefondue zu fest ist, etwas Wein oder Wasser kräftig unterrühren. Ist das Käsefondue zu flüssig, mit etwas mehr in Flüssigkeit aufgelöster Stärke abbinden.
4.
Käsefondue auf das Rechaud stellen, Fonduegabeln bereitlegen und Brotwürfel dazu servieren. Nicht ganz klassisch, aber auch köstlich zum Eintauchen in den Käse, sind Apfel- und Birnenstücke. Als leichte Beilagen schmecken Feldsalat mit Vinaigrette, Tomaten, Weintrauben, Schinken, gedünstetes Gemüse, Pellkartoffeln und eingelegte Gurken oder Maiskölbchen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 1142 kcal
  • 56 g Eiweiß
  • 52 g Fett
  • 97 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved