close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Sommerliche Nektarinentarte

Aus kochen & genießen 8/2016
3.666665
(3) 3.7 Sterne von 5

Damit der Mürbeteigboden schön knusprig gelingt und nicht durchweicht, wird er mit gemahlenen Mandeln bestreut und erst dann mit Früchten belegt. Unwiderstehlich lecker!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   Mehl  
  • 75 g   Zucker  
  • 200 g   kalte Butter  
  •     Fett und Mehl für die Form 
  • 5   Nektarinen  
  • 100 g   Heidelbeeren  
  • 100 g   Johannisbeergelee  
  • 2 EL   Speisestärke  
  • 150 g   gemahlene Mandeln  

Zubereitung

75 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für den Teig Mehl mit Zucker, 2 EL kaltem Wasser und Butter in Stückchen in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten. In einer gefetteten, mit Mehl ausgestäubten Tarteform mit Hebeboden (26 cm Ø) mit den Händen zu einem Boden andrücken, dabei ­einen Rand formen. So gelingt er: Sie benötigen eine Tarteform mit einem breiten, flachen Rand. Diesen fetten und mit Mehl ­bestäuben, Teig etwas über den Rand schieben und mit den ­Fingern rund­herum Mulden eindrücken. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.
2.
Nektarinen waschen, in Spalten vom Stein schneiden. Heidelbeeren verlesen und eventuell waschen. Gelee glatt rühren. Früchte und Stärke mischen, dann das Gelee vorsichtig unterheben.
3.
Teigboden gleichmäßig mit Mandeln bestreuen. Früchte darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved