Spanischer Apfelkuchen mit Streuseln

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 440 g   Butter oder Margarine  
  • 550 g   Mehl  
  • 2 EL   Kakaopulver  
  • 320 g   Zucker  
  • 5   säuerliche Äpfel (z. B. Boskop) 
  • 3 EL   Zitronensaft  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 2 EL   Zimt  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
240 g Fett schmelzen. 350 g Mehl, 1 Esslöffel Kakao und 120 g Zucker mischen. Fett darauf gießen und alles zu Streuseln verkneten. Abkühlen lassen. Inzwischen Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse herausschneiden.
2.
Apfelhälften mit Zitronensaft beträufeln. 200 g Fett, 200 g Zucker und Vanillin-Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. 200 g Mehl, Backpulver, 1 Esslöffel Zimt und 1 Esslöffel Kakao mischen.
3.
Mehl-Mischung esslöffelweise unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (26 cm Ø) füllen und glatt streichen. Apfelhälften gleichmäßig darauf setzen. Streusel gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen.
4.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe: 3) ca. 1 Stunde backen. Kuchen eventuell nach 40 Minuten Backzeit abdecken. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
5.
Kuchen vom Rand lösen und mit 1 Esslöffel Zimt und Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 470 kcal
  • 1970 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved