Spinat-Feta-Taschen

Aus LECKER 3/2021
3.52941
(17) 3.5 Sterne von 5

Außen knusprig-dünner Fladen, innen saftige Kartoffel-Spinat-Füllung: Perfekt für spannende Szenen beim Filmabend, bei denen du nicht die Augen vom Bildschirm nehmen kannst.

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   vorwiegend festkochende Kartoffeln  
  •     Salz, Pfeffer, Zucker  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 EL   Butter  
  • 200 g   TK-Spinat  
  • 100 ml + 60 ml   Milch  
  • 125 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 40 g   Vollmilchjoghurt  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 125 g   Feta  
  •     Mehl zum Ausrollen 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Füllung Kartoffeln schälen, ­waschen, vierteln und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Inzwischen Knoblauch schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin leicht anbraten. Gefrorenen Spinat zu­geben, 100 ml Milch angießen. Bei schwacher Hitze garen, bis der Spinat aufgetaut ist. Salzen und pfeffern.
2.
Für den Teig Mehl mit Backpulver, je 1 Prise Salz und Zucker mischen. Joghurt, 60 ml Milch, Öl zugeben. Mit ­einem Esslöffel zu einem glatten Teig verrühren. 10–15 Minuten ruhen lassen.
3.
Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen und mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Spinat-Milch unterrühren, Feta zerbröseln und untermischen.
4.
Teig auf gut mehlierter Arbeitsfläche rund (ca. 27 cm Ø) ausrollen. Kartoffelfüllung auf eine Fladenhälfte verteilen, dabei 1–2 cm Rand lassen. Die leere ­Fladenseite darüberklappen und am Rand leicht andrücken.
5.
Eine beschichtete Pfanne (ca. 27 cm Ø) ohne Fett erhitzen. Kartoffeltasche da­rin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–5 Minuten braten, herausnehmen und halbieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 500 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 42 g Fett
  • 29 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved