Strudelteig selber machen - so geht's

Strudelteig selber zu machen ist eine feine Sache! Der elastische Teig wird sehr dünn ausgerollt und ausgezogen. Anschließend kann er, je nach Rezept, sowohl süß als auch herzhaft gefüllt werden, zum Beispiel mit Quark, Äpfeln oder Gemüse.

Ob Apfel- oder Topfenstrudel - Strudelteig umhüllt gerne saftige Füllungen mit einer zarten Kruste. Beim Ausrollen erfordert das österreichische Nationalgericht etwas Geschick. Dafür hast du die Zutaten für Strudelteig schnell beisammen.

 

Strudelteig selber machen - Zutaten für einen Strudel:

  • 250 g Mehl + etwas
  • 1 Prise Salz
  • Ei
  • 2 EL Öl + etwas
  • 75 g Butter
 

Strudelteig selber machen - Schritt 1:

Der Teig muss schön elastisch sein, Foto: Food & Foto Experts

Mehl, Salz, Ei, Öl und circa 100 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken des Rührgeräts zu einen glatten Teig verkneten. Danach mit den Händen ungefähr 5 Minuten kräftig durchkneten. Dabei mehrmals auf die Arbeitsfläche schlagen.

Tipp: Wenn du am Teig ziehst, muss er sich dehnen ohne sofort zu zerreißen.

 

Strudelteig selber machen - Schritt 2:

Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl einpinseln und zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Ofen vorheizen (E-Herd 200° C/Umluft: 180°C).

 

Strudelteig selber machen - Schritt 3:

Teig zurechtziehen
Je dünner der Teig, desto zarter der Strudel, Foto: Food & Foto Experts

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in etwa halb so groß wie ein Geschirrhandtuch (ca. 47x50 cm) ausrollen. Ein Geschirrhandtuch mit Mehl bestäuben, den Teig daraufgeben und mit bemehlten Handrücken rundherum auf die Größe des Geschirrtuches ausziehen.

 

Strudelteig selber machen - Schritt 4:

Strudel einrollen
Mit dem Geschirrtuch geht das Aufrollen spielend einfach, Foto: Food & Foto Experts

Butter schmelzen und den Teig damit dünn bestreichen, den Rest Butter beiseite stellen. Die Füllung auf einer Hälfte des Teiges verteilen. Dabei etwa 1,5 cm Rand frei lassen. Die Seiten über die Füllung schlagen und von der kürzeren Seite her mithilfe des Tuches locker aufrollen. 

Den Strudel mit dem Tuch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Beim Abrollen vom Tuch darauf achten, dass der Abschluss unten ist!

 

Strudelteig selber machen - Schritt 5:

Strudel mit etwas Butter bestreichen und ungefähr 35 Minuten backen. Herausnehmen, sofort mit der restlichen Butter bestreichen.

 

Strudelteig - die besten Tipps & Tricks:

  • Wirf den Strudelteig immer wieder mit Kraft auf die Arbeitsfläche. So entweichen Luftbläschen und er wird geschmeidig
  • Der Teig sollte elastisch, aber nicht zu weich oder klebrig sein. Deshalb eventuell noch etwas Mehl zum Strudelteig geben
  • Je dünner du den Strudelteig ausziehst, desto zarter wird der Strudel. Idealerweise scheint das Muster des Tuches hindurch
  • Sollte die Oberfläche beim Backen zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken

 

Die schönsten Rezepte für Strudelteig-Füllungen:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved