Süße Kokos-Kürbis-Bowl

Aus LECKER 11/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Eigentlich als Morgengruß mit meditativer Rühreinheit gedacht, lässt sich dieses Frühstück auch entspannt den ganzen Tag über löffeln.

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg) 
  • 1 TL   Kokosöl  
  • 5 TL   Zimt  
  •     Mark von ½ Vanilleschote  
  • 4 EL   Agavendicksaft  
  • 200 ml   Kokosmilch  
  •     Salz  
  • je 2 EL   Pekannüsse und Kürbiskerne  
  • 4   getrocknete Datteln  
  • 2   Äpfel  
  • 4   Feigen  
  • 4 TL   Cranberrys  
  • 4 EL   geröstete Kokosraspel  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Kürbis waschen, vierteln, ent­kernen, grob würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Kürbis­würfel darin unter Wenden ca. 10 Minuten braten. 4 TL Zimt, ­Vanillemark und Agavendicksaft zugeben, kurz andünsten. Abkühlen lassen.
2.
Kürbis mit Kokosmilch fein pürieren. Mit 1 Prise Salz würzen. Kürbis­püree in 4 Schalen füllen.
3.
Nüsse hacken. Nüsse und Kürbiskerne rösten. Datteln und Äpfel in feine Streifen schneiden. Feigen in Scheiben schneiden. Kern-Nuss-Mix, Apfelstreifen, Feigen und Cranberrys auf dem Püree anrichten. Mit Kokosraspeln und restlichem Zimt bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 450 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 77 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved