Ungarischer Rahmkraut-Auflauf

0
(0) 0 Sterne von 5
Ungarischer Rahmkraut-Auflauf Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 150 Langkornreis 
  •     Salz 
  • 1   rote Paprikaschote 
  • 1   Zwiebel 
  • 250 Cabanossi 
  • 1 EL  Öl 
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Sauerkraut 
  • 1–2 TL  getrockneter Majoran 
  •     schwarzer Pfeffer 
  •     Edelsüß-Paprika 
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 300 saure Sahne 
  • 75 Zwiebelbrot oder -baguette 
  • 1 EL  Butter 
  •     Majoran 
  •     Fett 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Paprika putzen, waschen und klein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Cabanossi in Scheiben schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Paprika und Zwiebel darin andünsten. Sauerkraut und Majoran zugeben. Mit Pfeffer und Paprika würzen und zugedeckt ca. 10 Minuten schmoren. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Cabanossi zugeben. Reis abgießen und abtropfen lassen
2.
Eier und saure Sahne verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brot in kleine Würfel schneiden. Butter schmelzen und Brotwürfel darin anrösten, herausnehmen. Reis mit dem Sauerkraut mischen, abschmecken. Mischung in eine gefettete Auflaufform verteilen. Brot darüberstreuen und mit der Eiersahne darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen. Evtl. nach ca. 30 Minuten abdecken. Mit Majoran garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 750 kcal
  • 3150 kJ
  • 33g Eiweiß
  • 45g Fett
  • 47g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved