Schnelle Küche

Wasserkocher 3.000 Watt: Hiermit kocht's am schnellsten

Ein Wasserkocher mit 3.000 Watt erhitzt seinen Inhalt am schnellsten. Diese Geräte mit hoher Leistung haben sich bewährt.

wasserkocher 3000 watt
Möchtest du viel Leistung, ist ein Wasserkocher mit 3.000 Watt die richtige Entscheidung Foto: istock/deepblue4you
Auf Pinterest merken

Wer noch einen alten Wasserkocher besitzt, kennt das Problem: Etwas betagtere Geräte sind zwar oft robuster, erhitzen das kühle Nass aber auch langsamer – was auf lange Sicht in einem höheren Stromverbrauch mündet. Moderne Kocher arbeiten diesem Problem mit besserer Technik entgegen. Vor allem Wasserkocher mit 3.000 Watt sind durch eine besonders hohe Leistung schneller von 0 auf 100 als vergleichbare Geräte. Produkte dieser Kategorie sind dabei meist einen Tick teurer, es gibt aber auch erfreuliche Ausnahmen.

Günstigster Preis: 3.000-Watt-Wasserkocher Duronic EK30 BK

Dass ein Wasserkocher mit 3.000 Watt nicht teuer sein muss, beweist nämlich der Duronic EK30 BK. Nur knapp 35 Euro fallen für das Gerät aus Kunststoff an, das sich mit roten Nuancen sogar ein bisschen Farbe traut. Aber auch technisch kann er was: Die Temperatur stellst du direkt am Griff auf vier verschiedene Stufen ein – falls es nicht immer glühend heiß sein soll oder du einfach nicht auf die richtige Temperatur warten möchtest. Ein feinmaschiges Netz im Ausguss verhindert derweil, dass das Wasser beim Eingießen spritzt, während der Anti-Kalkfilter das gröbste Weiß vor dem Trinken herausnimmt.

Wissenswertes zum Produkt:

  • Hersteller: Duronic

  • Material: Kunststoff

  • Farbe: Schwarz mit roten Nuancen

  • Fassungsvermögen: 1.5 Liter

  • Features: Temperaturregler mit 4 Stufen, 360°-Sockel

Die besten Wasserkocher mit 3.000 Watt

Weitere Wasserkocher mit 3.000 Watt Leistung findest du im folgenden Produktbereich. Es finden sich hier durch die Bank fairpreisige Geräte mit guter Leistung und spannenden Features wieder.

Braun MultiQuick 5 WK 500 BK

Traditionshersteller Braun hat ein gutes Gerät zu einem tollen Preis auf den Markt gebracht. Der Braun MultiQuick 5 WK 500 BK kostet momentan nämlich unter 50 Euro. Der Kocher im klassischen Look ist kabellos – nur die Basis wird natürlich ans Stromnetz angeschlossen. 200 Milliliter Wasser bringt das Gerät aus Kunststoff in deutlich unter einer Minute zum Kochen, lediglich 35 Sekunden wartest du auf eine kleine Tasse. Zusätzlich winken ein zuverlässiger Kalkfilter, den du herausnehmen kannst und zwei Wasserstandsanzeigen für Rechts- sowie Linkshänder.

Wissenswertes zum Produkt:

  • Hersteller: Braun

  • Material: Kunststoff

  • Farbe: Schwarz

  • Fassungsvermögen: 1.7 Liter

  • Features: Anti-Kalkfilter, zwei Wasserstandsanzeigen, kabellos

Severin WK 3418

Der Severin WK 3418 besitzt wie seine 3.000-Watt-Kollegen ein umfassendes Fassungsvermögen von 1.7 Litern. Technisch erfreut ein sehr schnelles Kochen unter einer Minute (bei nicht voller Befüllung) und eine individuell einstellbare Temperaturauswahl: Hier stellst du nicht nur vier Stufen ein, sondern regelst völlig flexibel in Fünf-Grad-Schritten – toll! Und steht das Gerät aus Edelstahl mal nicht auf der Basis, verhindern rutschfeste Gummifüße unerwünschtes Umkippen. Auch im Bundle mit vielen Toaster-Varianten erhältlich (Links unten).

Wissenswertes zum Produkt:

  • Hersteller: Severin

  • Material: Edelstahl

  • Farbe: Silber

  • Fassungsvermögen: 1.7 Liter

  • Features: individuell einstellbare Temperaturauswahl, farbcodierte Signallampe

>>Bundle mit Toaster 1 | Toaster 2 | Toaster 3 | Toaster 4 | Toaster 5<<

Arendo Turbo Edelstahl-Wasserkocher

Der Arendo Edelstahl-Wasserkocher ist ziemlich beliebt da draußen. Woran's liegt? Der Hersteller hat unter anderem alle wichtigen Knöpfe auf die digitale Basisstation verlegt, wo du etwa vier unterschiedliche Temperaturstufen von 70 bis 100 Grad Celsius einstellst. Eine praktische Warmhaltefunktion hält dein Wasser 30 Minuten auf konstanter Hitze, ein Kalkfilter in der Ausgusstülle verhindert unerwünschte Dreingaben in deinem Getränk. Ach: Und hübsch ist das Produkt aus Edelstahl auch noch!

Wissenswertes zum Produkt:

  • Hersteller: Arendo

  • Material: Edelstahl

  • Farbe: Schwarz/Silber

  • Fassungsvermögen: 1,7 Liter

  • Features: digitale Basisstation, 4 Temperaturstufen, Kalkfilter, Strix-Controller

>>auch in Silber erhältlich<<

Cecotec Thermosense 400 White Woody

Apropos hübsch: Der mit Abstand schönste Wasserkocher unter den 3.000-Watt-Vertretern ist der Cecotec Thermosense 400 White Woody. In einer ungewöhnlichen Kegelform gehalten, trägt das Gerät selbstbewusst ein elegantes Kleid aus hochwertigem Edelstahl in Mattweiß, an wichtigen Stellen akzentuiert durch eine edle Holzoptik. Trotzdem ist das Produkt nicht teurer als seine Kollegen und hat die passende Technik an Bord: Ein hohes Fassungsvermögen bekommst du bei diesem Design-Wasserkocher genauso wie einen abnehmbaren Filter und einen Überhitzungsschutz.

Wissenswertes zum Produkt:

  • Hersteller: Cecotec

  • Material: Edelstahl

  • Farbe: Mattweiß mit Holz

  • Fassungsvermögen: 1,7 Liter

  • Features: drehbare Basis, abnehmbarer Filter, Überhitzungsschutz

Welcher Wasserkocher ist am schnellsten?

WMF Lono Wasserkocher aus Glas

Das von vielen Portalen als schnellster Wasserkocher deklarierte Gerät ist der WMF Lono Glas mit 3.000 Watt Leistung. Im Test brauchte der nicht ganz günstige Kocher lediglich knapp zweieinhalb Minuten, um ein Liter Wasser zu erhitzen – eine spitzen Leistung. Zudem arbeitet er stromsparend und ist dazu noch leise im Betrieb. Dank dem rutschfesten Griff liegt der Lono aus Glas und Edelstahl gut in der Hand. Und rutscht er dir doch mal weg, bleibt das Teil dank lizensiertem Schott-Duranglas ziemlich wahrscheinlich intakt. Der bekannte deutsche Hersteller hat unter anderem das Original-Ceran erfunden.

Wissenswertes zum Produkt:

  • Hersteller: WMF

  • Material: Glas & Edelstahl

  • Farbe: Silber/Transparent

  • Fassungsvermögen: 1,7 Liter

  • Features: aufgedruckte Wasserstandsanzeige, Kalkfilter, rutschfester Griff

Warum Wasserkocher entkalken?

Kommen Wasser und Elektrogeräte zusammen, winken entweder ein Stromschlag oder eben einfach nur Kalk. Auch der Wasserkocher ist betroffen, wenn nicht regelmäßig nachgebessert wird. Sonst sind erst hässliche Flecken und später sogar echte Schäden die Folge. Diese entstehen nämlich meist durch verkalkte Kontakte. Einen Entkalker für Wasserkocher gibt es in unterschiedlichen Varianten, üblich sind etwa spezielle Reiniger wie der hier von Durgol:

Aber auch viele Hausmittel haben sich zum Entkalken bewährt. Zudem sind sie meist deutlich günstiger als industrielle Reiniger. Diese sind zum Beispiel:

- 15%
Protein Riegel Vegan DOUBLE CHOCO CRISPY 12x NEXUS Protein Bar - unglaublich lecker & cremig - 30% Protein - nur 99 kcal - ohne Zucker-Zusatz - high Fiber - perfekt als Snack - 12x30g
Protein Riegel Vegan DOUBLE CHOCO CRISPY 12x NEXUS Protein Bar - unglaublich lecker & cremig - 30% Protein - nur 99 kcal - ohne Zucker-Zusatz - high Fiber - perfekt als Snack - 12x30g
Amazon Prime
- 15%
Geschmackspulver MIX PACK mit 8x30g Proben, 8 unglaublich leckere Flavours, nur 8-14 kcal pro Portion, Aroma & angenehme Süße, vielseitig einsetzbar für Lebensmittel & Getränke, FLAVOUR UP
Geschmackspulver MIX PACK mit 8x30g Proben, 8 unglaublich leckere Flavours, nur 8-14 kcal pro Portion, Aroma & angenehme Süße, vielseitig einsetzbar für Lebensmittel & Getränke, FLAVOUR UP
Amazon Prime
- 15%
Bitterkraft Original Bio 50ml mit Pipette - Natürliche Bitterstoffe für Wohlbefinden und Verdauung - Original nach Hildegard von Bingen - mit Mariendistel & geeignet als Darmkur
Bitterkraft Original Bio 50ml mit Pipette - Natürliche Bitterstoffe für Wohlbefinden und Verdauung - Original nach Hildegard von Bingen - mit Mariendistel & geeignet als Darmkur
Amazon Prime

Seit wann gibt es Wasserkocher in Deutschland?

Laut der britischen Zeitung Mirror tauchten die ersten elektrischen Wasserkocher in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf. Sie sollten als Alternative zu Kochern für die Herdplatte dienen. Crompton & Co. listeten etwa in ihrem Katalog ein Modell mit einem separaten Heizelement. 1902 folgte der elektrische Wasserkocher "Archer" der Firma Premier Electric Heaters, welche erstmals die noch heute verpflichtende Kochsicherung einführte. Erst 20 Jahre später schuf Leslie Large von Bulpitt & Sons eine Variante, die dem heutigen elektrischen Wasserkocher sehr ähnlich sieht: Das Gerät arbeitete nämlich mit einem ummantelten Draht, der durch Eintauchen das Wasser erhitzte.

Der erste vollautomatische Wasserkocher kam dann erst 1955 von dem ebenfalls britischen Unternehmen Russell Hobbs: Das Modell K1 bestand wie viele Kocher heute aus rostfreiem Stahl und besaß ebenfalls ein Thermostat und einen Sicherheitsstopp. Russell Hobbs sind bis heute auf Küchengeräte spezialisiert – inklusive auf Wasserkocher wie diesem hübschen hier: