Apfel-Speck-Pfannkuchen

Aus kochen & genießen 11/2011
2.833335
(6) 2.8 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Eier  
  • 200 g   Mehl  
  • 1/4 l   Milch  
  •     Salz  
  •     Zucker  
  • 2–3 (ca. 300 g)  Äpfel  
  • 4 Scheiben   Frühstücksspeck (Bacon) 
  • 4 TL   Butterschmalz oder Rapsöl  
  •     Ahornsirup  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
2 Eier trennen. Mehl, Milch, Eigelb und 2 Eier zu einem glatten Teig verrühren. Je 1 Prise Salz und Zucker unterrühren. Ca. 10 Minuten quellen lassen.
2.
Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Vorsichtig unter den Teig heben. Äpfel waschen. Mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse ausstechen. Äpfel in Ringe schneiden. Speckscheiben quer halbieren.
3.
1 TL Butterschmalz in ­einer beschichteten Pfanne (ca. 20 cm Ø) erhitzen. 2 Schei­ben Speck darin anbraten. 3–4 Apfelringe hineinlegen und ca. 1⁄4 Teig gleich­mäßig darüber verteilen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldgelb braten.
4.
Pfannkuchen warm stellen.
5.
Aus den übrigen Zutaten auf gleiche Weise 3 Pfannkuchen backen. Pfannkuchen mit Ahorn­si­rup servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 450 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved