Apfel-Tarteletts

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 175 g   Butter  
  • 100 g   Puderzucker  
  • 275 g   Mehl  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 4   säuerliche Äpfel (à ca. 225 g) 
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 3 EL   Aprikosen-Konfitüre  
  • 150 g   geschälte Mandelkerne  
  • 1 EL   weißer Zucker  
  • 1 EL   brauner Zucker  
  •     Mehl zum Ausrollen 
  •     Fett und Paniermehl für die Förmchen 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Butter, Puderzucker, Mehl und Ei zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch in Spalten schneiden und mit Wasser und Zitronensaft bedeckt aufbewahren. Teig auf leicht mit Mehl bestäubter Arbeitsfläche dünn ausrollen. 8 Kreise (à ca. 14 cm Ø) ausstechen. In kleine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Tartelettförmchen (ca. 12 cm Ø) legen. Ränder andrücken. Böden mit einer Gabel mehrmals einstechen und leicht mit Paniermehl bestreuen. Apfelspalten abtropfen und darin dicht an dicht darin verteilen. Konfitüre erhitzen, Apfelspalten damit einstreichen. Mit Mandelkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) auf unterer Schiene 20-25 Minuten backen. Weißen und braunen Zucker mischen und den Kuchen noch heiß damit bestreuen. Abkühlen lassen
2.
1 1/4 Stunden Wartezeit. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 540 kcal
  • 2260 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 30 g Fett
  • 58 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved