Apfelpfannkuchen mit Rumrosinen

Aus kochen & genießen 10/2017
3.2
(5) 3.2 Sterne von 5

Der Clou hier: Sie karamellisieren zunächst die Äpfel, erst dann geben Sie den Teig drauf

Zutaten

Für  Personen
  • 4 EL   Rosinen  
  • 5 EL   Rum  
  • 2   Äpfel (z. B. Gala) 
  • 4   Eier (Gr. M) 
  •     Salz  
  • 125 ml   Milch  
  • 120 g   Mehl  
  • 50 g + 1 EL  Zucker  
  • 1 EL   saure Sahne  
  • 3 EL   weiche Butter  
  • 1 EL   Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Rosinen heiß waschen, abtropfen lassen und im Rum einweichen. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Eier trennen. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Eigelb und Milch verquirlen. Mehl, 50 g Zucker und saure Sahne unterrühren. Eischnee in 2 Portionen unterheben.
2.
Eine ofenfeste Pfanne (26 cm Ø) mit 1 EL Zucker ausstreuen. Apfelspalten kreisförmig in die Pfanne legen. 2 EL Butter in Flöckchen darauf verteilen. Er­hitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Teig gleichmäßig über die Äpfel gießen. Rosinen abgießen, Rum dabei auffangen und Rosinen auf den Teig streuen. Ca. 2 Minuten backen. Dann im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller) 10–15 Minuten goldbraun zu Ende backen.
3.
1 EL Butter in Flöckchen am Rand der Pfanne schmelzen, bis sich der Pfannkuchen vom Pfannenrand löst. Aufgefangenen Rum darüberträufeln. Pfannkuchen stürzen. Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 460 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 63 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved