Apfeltaschen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 1   säuerlicher Apfel (250 g; z. B. Boskoop)  
  • 1 TL   Zitronensaft  
  • 75 g   Zucker  
  • 100 g   Magerquark  
  • 4 EL   Öl  
  • 4 EL   Milch  
  • 1 Prise   Salz  
  • 200 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 1-2 EL   Puderzucker zum Bestreuen 
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Backpapier  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Viertel in Stücke schneiden, mit Zitronensaft, 25 g Zucker und 2 Esslöffel Wasser ca. 8 Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Apfelkompott abkühlen lassen. Quark, Öl, Milch, 50 g Zucker und Salz glatt verrühren. Mehl und Backpulver mischen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem Quadrat (30 x 30 cm) ausrollen. Teigränder gerade schneiden. Reste verkneten. Rechteck in 9 Quadrate (10 x 10 cm) schneiden. 2 gegenüberliegende Teigränder mit Wasser anfeuchten. Jeweils auf eine Teighälfte 2 Teelöffel Apfelkompott geben. Die andere Hälfte überklappen, die angefeuchteten Schmalseiten etwas einschlagen und leicht andrücken. Apfeltaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus dem restlichen Teig 9 Blüten ausstechen. Apfeltaschen mit Wasser bestreichen und die Blüten darauflegen, leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas. Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Apfeltaschen mit Puderzucker bestäuben
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 180 kcal
  • 750 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 29 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved