Bananen-Flapjacks „Dreamteam“

Aus LECKER 11/2018
4.2
(5) 4.2 Sterne von 5

Ob als Powerriegel für Zwischendurch oder statt Kuchen zu Kaffee oder Tee - die Flapjacks ohne raffinierten Zucker versüßen dir auf natürliche Weise den Tag!

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   getrocknete Softaprikosen  
  • 4 EL   Apfelsaft  
  • 300 g   zarte Haferflocken  
  • 100 g   ganze Mandeln (mit Haut) 
  •     Fett für die Form  
  • 700 g   Bananen  
  • 2 EL   flüssiger Honig  
  • 100 g   getrocknete Datteln (entsteint) 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Softaprikosen klein hacken, mit ­Apfelsaft mischen, ca. 10 Minuten ziehen lassen. 100 g Haferflocken in einem Universalzerkleinerer fein mahlen. Mandeln grob hacken. Eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm; 1 1⁄4 l Inhalt) ­fetten. Bananen schälen und fein pürieren.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Alle Haferflocken mit Mandeln, Bananenpüree und Honig mischen. Ca. 3⁄4 der Masse in die Auflaufform geben und gleichmäßig andrücken.
3.
Datteln grob hacken. Eingeweichte Aprikosen und Datteln mischen. Auf den Hafer-Bananen-Boden geben und etwas andrücken. Rest Haferteig als Streusel darauf verteilen. Im heißen Ofen 25–30 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen und noch warm in Riegel schneiden. Auskühlen lassen.
4.
TIPP: Jasmintee will dominieren! Weil der Tee seine blumigen Noten erst im Abgang voll ­entwickelt, darf sich kein Kuchen geschmacklich vordrängeln. Hafer, Mandeln, Datteln und alle eher neutral schmeckenden Backzutaten sind optimale Partner.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 270 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved