close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Banh-mi-Burger ganz ohne Hack

Aus LECKER-Sonderheft 1/2021
0
Gib die erste Bewertung ab!

Sie müssen etwas Überzeugungsarbeit leisten, damit Ihr Partner dem Veggie-Patty im heiß geliebten Burger eine Chance gibt? Wie wäre es mit: Sojaprotein hat sogar eine höhere Qualität als Protein aus Rindfleisch. Nach dem ersten Bissen ist eh jegliches Vorurteil gegen Räuchertofu vergessen.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Räuchertofu  
  • 80 ml   Hoisinsoße  
  •     Fünf-Gewürze-Pulver (chinesische Gewürzmischung) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 TL   geröstetes Sesamöl  
  • 3,5 EL   Weißweinessig  
  • 2   dicke Möhren  
  • 1   schmale Zucchini  
  • 1/2   rote Peperoni  
  • 1   Lauchzwiebel  
  • 4 Stiele   Koriander  
  • 4   Brötchen  
  • 4 TL   Mayonnaise (vegane Variante s. Tipp unten) 
  •     Backpapier  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Tofu in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben jeweils kreuzweise leicht einschneiden. Zwischen doppelt gefaltetes Küchen­papier legen und mit einem Brett beschweren, ca. 5 Minuten trocknen lassen.
2.
Inzwischen für die Marinade Hoisinsoße, 1⁄2 TL Fünf-Gewürze-Pulver, Sesamöl und 1⁄2 EL Essig verrühren. Tofuscheiben in der Marinade wenden und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) etwa 15–20 Minuten backen, bis die Tofuscheiben leicht karamellisiert sind.
3.
Für das Gemüse Möhren und Zucchini schälen bzw. waschen und in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. 1 TL Salz, 2 TL Zucker und 3 EL Essig verrühren. Mit dem Gemüse in einer Schüssel mischen, ziehen lassen. Peperoni waschen und in feine Scheiben schneiden (nach Belieben die Kerne entfernen). Lauch­zwiebel waschen und schräg in dünne Ringe schneiden. Koriander waschen.
4.
Brötchen aufschneiden, dabei nicht ganz durch­schneiden. Schnittflächen mit Mayonnaise ­bestreichen. Lauchzwiebeln, Peperoni und ­Koriander unter die Gemüsestreifen mischen. Mit gebackenem Tofu in die Brötchen füllen.
5.
TIPP: Für ca. 300 g vegane Mayonnaise: 100 ml Sojamilch, 1 gehackte Knoblauchzehe, 2 TL Dijon-Senf, 1 EL Weißweinessig, 200 ml Sonnenblumenöl, ½ TL Zucker, etwas Salz und Pfeffer in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Stabmixer 1–2 Minuten dickcremig mixen. Gekühlt mindestes 2 Wochen haltbar.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 330 kcal
  • 15 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved