Baskisches Paprikahähnchen

Aus kochen & genießen 6/2013
4.6
(5) 4.6 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 75 g   getrocknete Tomaten in Öl (Glas)  
  • 5–6 Stiel(e)   frischer oder 1–2 TL getrockneter Thymian  
  • 2   Zwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 3   Paprikaschoten (z. B. Spitzpaprika; rot und hellgrün) 
  • 200 g   Chorizo (spanische Paprikawurst) 
  • 1 (ca. 1,5 kg)  küchenfertiges Hähnchen  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 300 g   Langkornreis  
  • 3 EL   Tomatenmark  
  • 2 TL   Edelsüß-Paprika  
  • 1 TL   Rosenpaprika  
  • 50 g   schwarze Oliven  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, 2 EL Tomatenöl auffangen. Thymian waschen und hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Paprika putzen, waschen und grob würfeln. Haut von der Wurst abziehen, Wurst längs hal­bieren und in dünne Scheiben schneiden.
2.
Hähnchen waschen, trocken tupfen und in 8 Stücke zerteilen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einem ­großen flachen Bräter erhitzen. Hähnchenteile darin rundum anbraten und herausnehmen.
3.
Wurst im heißen Bratfett unter Wenden 2–3 Minuten knusprig braten und herausnehmen.
4.
Ca. 1 l Wasser aufkochen. Tomatenöl im heißen Bratfett erhitzen. Paprika, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Reis zufügen und glasig andünsten. Tomaten­mark einrühren, anschwitzen. Gesamtes Pap­rikapulver dar­über­stäuben und anschwitzen.
5.
Mit dem kochenden Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten, Wurst, Thymian und Oliven untermischen, Hähnchen darauflegen.
6.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) auf unterster Schiene 45–55 Minuten braten, dabei nicht umrühren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 670 kcal
  • 49 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved