Benvenuti alla Racletteria: Costa Cordalis

Aus LECKER-Sonderheft 4/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Wussten Sie, dass Ihr Raclettegerät eine unbekannte Funktion hat? Es kann auch Pizza-Ofen! Das Prinzip bleibt gleich: Alle sitzen gemütlich am Tisch, reichen die Zutaten herum, belegen immer wieder neu – und haben zwischendurch genügend Zeit zu plaudern.

Zutaten

Für  Pfännchen
  • 200 g   stückige Tomaten  
  •     Salz, Pfeffer, Zucker  
  • 1/2 TL   getrocknete italienische Kräuter  
  • 1/2 Rolle   Pizzateig (à 400g; Kühlregal) 
  • 300 g   Schweineschnitzel  
  • 1   Zwiebel  
  • 1 TL   Gyros-Gewürz  
  • 3 EL   Öl  
  • 150 g   griechischer Joghurt  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 50 g   schwarze Oliven  
  • 100 g   Fetakäse  
  • 50 g   geriebener Goudakäse  
  • 6   Peperoni  
  •     Öl für die Pfännchen 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Stückige Tomaten, Salz,Pfeffer und Zucker würzen, pürieren. Italienische Kräuter einrühren. Pizzateig entrollen und in 6 Rechtecke schneiden. Teigstücke in die geölten Pfännchen geben, mit Soße bestreichen. Unter dem heißen Raclettegrill 5–6 Minuten vorbacken.
2.
Schweineschnitzel in Streifen, Zwiebel in Ringe schneiden. Fleisch, Zwiebeln, Gyros-Gewürz und Öl mischen. Joghurt würzen. Oliven in Scheiben schneiden. Feta zerbröckeln, mit geriebenem Gouda mischen. Gyros in einer heißen Pfanne anbraten, herausnehmen. Basispfännchen mit Gyros, Peperoni, Oliven und Feta-Mix belegen. Unter dem heißen Raclette­grill 8–10 Minuten backen. Den Joghurt dazureichen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved