Blumenkohl-Couscous mit Pistazien und Granatapfelkernen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Blumencous im Taboulé-Dickicht Rezept

Was für eine Entdeckung: ein Nest voller Blumenkohlkrümel, die so tun, als wären sie Couscous. Pistazien und Granatapfelkerne machen die Tarnung perfekt.

Zutaten

Für Personen
  • 75 rote Quinoa 
  • 800 Blumenkohl 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 1   Zwiebel 
  • 4 EL  Olivenöl 
  • 50 geröstete Pistazien ohne Schale 
  • 2 EL  Korinthen 
  • 1/2 Bund  glatte Petersilie 
  • 4 EL  Zitronensaft 
  •     Salz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel 
  • 1/2   Granatapfel 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Quinoa in einem Sieb mit kaltem Wasser ­abspülen, abtropfen lassen. Mit 300 ml Wasser in einem Topf aufkochen und zugedeckt ca. 12 Minuten bissfest köcheln.
2.
Für den „Couscous“ Blumenkohl putzen, waschen und halbieren. Eine grobe Gemüsereibe in eine große Schüssel stellen. Blumenkohl darauf rundherum bis zum Strunk runterraspeln.
3.
Knoblauch und Zwiebel schälen, beides fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebel und Blumenkohl darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten unter Wenden braten.
4.
Pistazien und Korinthen grob hacken. Peter­silie waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mit Pistazien, Korinthen und Quinoa unter den Blumenkohl mischen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Die Granatapfelkerne aus der ­Schale lösen und über den Salat streuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 320 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved