close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Bratapfel à la Raclette

Aus LECKER 12/2020
0
Gib die erste Bewertung ab!

Nach all den Plätzchen, Schoko-Nikoläusen und Glühwein Lust auf was Deftiges? Bitteschön: eine Füllung aus Käse, Brotcrunch und Mixed Pickles.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stück
  • 50 g   Raclettekäse  
  • 50 g   Mixed Pickles (Glas) 
  • 1 Scheibe   Toastbrot  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 EL   Olivenöl  
  •     Meersalz  
  • 4   Äpfel  
  •     ofenfeste Form  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Raclettekäse entrinden und würfeln. Pickles abtropfen und grob hacken. Toast toasten und würfeln. Knoblauch fein hacken. Käse, Pickles, Brot, Knoblauch und Olivenöl mischen. Mit Meersalz würzen. Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C). Äpfel waschen, evtl. die Unterseiten leicht begradigen (damit sie besser stehen). Dann jeweils ­einen 1–2 cm dicken Deckel ­abschneiden. Das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher aus­stechen oder kreisförmig mit einem Messer herausschneiden, dabei einen Rand (von ca. 2 cm) stehen lassen. Wichtig: den ­Apfelboden nicht durchstechen (sonst kann Füllung auslaufen). Die Käse-Brot-Mischung in die Äpfel verteilen. In eine ofenfeste Form setzen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Nach ca. 12 Minuten Apfeldeckel auf die Äpfel legen und weiterbacken.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved