Burgunderbraten in Rotweinsoße "alter Schule"

Aus LECKER 3/2020
4.363635
(22) 4.4 Sterne von 5

Aufgepasst, dies ist ein leckeres Lehrstück darüber, wie der ­Geschmack in die Soße kommt … Es braucht Suppengrün, ­Röststoffe vom Anbraten, ein wenig Geduld und den Geist eines ­guten Roten.

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 1/2 Bund   Suppengrün  
  • 1 kg   Rinderbraten (Keule) 
  •     Salz, Pfeffer, Muskat  
  • 3 EL   Öl  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 400 ml   trockener Rotwein (z.B. Spätburgunder) 
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 1 TL   Wacholderbeeren  
  • 500 g   Brokkolini oder Brokkoli  
  • 2 EL   Butter  
  • 1 Packung   Gnocchi (500 g; Kühlregal) 
  • ca. 4 EL   Soßenbinder  

Zubereitung

150 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel und das Bund Suppengrün schälen, bzw. putzen, waschen und in Stücke schneiden. Fleisch trocken tupfen und mit Salz würzen.
2.
Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin rundherum kräftig anbraten, herausnehmen. Zwiebel und Gemüse im heißen Bratfett anrösten. Tomatenmark kurz mit anschwitzen. Mit Wein und 200 ml Wasser ablöschen. Lorbeer und Wacholder zu­geben und mit Pfeffer würzen. Fleisch wieder zugeben, aufkochen. Zugedeckt ca. 2 Stunden bei schwacher Hitze mürbe schmoren.
3.
Inzwischen Brokkolini putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten garen. Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Gnocchi darin rund­herum anbraten. Brokkolini abtropfen lassen und unter die Gnocchi heben. Mit Pfeffer und Muskat würzen.
4.
Fleisch aus dem Bräter nehmen. Soße durch ein Sieb in einen Topf gießen, wieder aufkochen. Mit Soßenbinder binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch aufschneiden und mit Soße und den Brokkolini-Gnocchi anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 650 kcal
  • 61 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved