Coq au vin (Hähnchen in Rotweinsoße)

3.83721
(86) 3.8 Sterne von 5
Coq au vin Rezept

Coq au vin ist ein französischer Küchenklassiker! Das zarte Hähnchenfleisch in vollmundiger Rotweinsoße besticht mit der einfachen Zubereitung bei gleichzeitiger Raffinesse.

In Deutschland erlangte das Gericht durch den Film "Kokowääh" (lautsprachlich für Coq au vin) von und mit Till Schweiger aus dem Jahr 2011 eine hohe Popularität.

Klassisches Coq au vin

Wörtlich übersetzt bedeutet Coq au vin so viel wie "Hahn mit Wein". In Frankreich gibt es zahlreiche regionale Varianten des Nationalgerichts, deren Gemeinsamkeit oft nur das Kochen des Geflügels in Wein darstellt - und häufig unterscheidet sich die verwendete Sorte. Ursprünglich soll das Gericht aus der Region Bourgogne stammen, dementsprechend wird das Original mit trockenem Burgunder Rotwein zubereitet. Bei der Variante Coq au vin blanc kommt hingegen trockener Weißwein zum Einsatz.

Welche Beilage passt zu Coq au vin?

Früher war Coq au vin ein einfaches Essen für die Landbevölkerung, da Geflügel das erschwinglichste Fleisch war. Als Beilage ist schlichtes Brot oder Baguette heute wie früher die Beilage der Wahl. In der Vergangenheit aus Kostengründen, heute vor allem, weil es kaum etwas Köstlicheres gibt, als das Brot in die Soße zu tunken. Alternativ schmecken Bandnudeln, Kartoffeln und Blattsalate gut dazu.

Coq au vin - das beste Rezept:

Im Rezept verwenden wir ein ganzes, küchenfertiges Hähnchen. Falls du beim Geflügel zerlegen Unterstützung brauchst, findest du hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung >

Zutaten

Für Personen
  • 1   küchenfertiges Hähnchen (ca. 1,5 kg) 
  • 500 Möhren 
  • 500 Champignons 
  • 150 Schalotten 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 4 Stiel(e)  Thymian 
  • 2 EL  Olivenöl 
  • 500 ml  trockener Rotwein 
  • 300 ml  Hühnerbouillon 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 2 EL  Soßenbinder 

Zubereitung

105 Minuten
einfach
1.
Hähnchen in 8 Teile (2 Flügel, 2 Oberkeulen, 2 Unterkeulen, 2 Brüste) zerlegen. Möhren schälen, waschen, längs vierteln und in Stücke schneiden. Pilze säubern, putzen und halbieren.
2.
Schalotten schälen und halbieren. Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Thymian waschen. Öl in einem Bräter erhitzen. Hähnchenteile rundherum anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen. Schalotten, Pilze und Möhren im Bratfett anbraten.
3.
Wein und Bouillon angießen. Hähnchenteile und Thymian, bis auf etwas zum Garnieren, zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 45–50 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Fleisch herausnehmen.
4.
Soße durch ein Sieb in einen Topf gießen, aufkochen, mit Soßenbinder binden und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Gemüse und Fleisch zurück in den Bräter geben, mit der Soße begießen und Coq au vin mit Thymian garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 690 kcal
  • 2890 kJ
  • 61 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved